Pony-Academy-Cup

Sei dabei beim ersten Pony-Academy-Cup!

 

In der Serie über 7 einzelne Turniere kannst Du Dich in Deiner Prüfung beweisen und Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Hier zählt nicht nur dein reiterliches Geschick, auch Dein Wissen ist gefragt!

Starten kannst Du – nach Absprache mit deinem Trainer – in einer der folgenden Prüfungen:

(1) Führzügel-Wettbewerb

In dieser geführten Prüfung zeigst Du im Schritt und Trab, wie gut Du schon auf dem Pony sitzt und was Du im Longenunterricht bereits alles gelernt hast… Je nach Alter und Leistungsstand der Abteilungen können auch das Leichttraben, das Halten der Zügel und weiteres durch die Richter abgeprüft werden. 

(2) Reiterwettbewerb Schritt-Trab

In dieser Prüfung wird frei in der Abteilung geritten. Im Schritt und Trab beobachten die Richter nicht nur Sitz und Einwirkung des Reiters, sondern auch wie ordentlich beispielsweise die Hufschlagfiguren geritten und die Abstände innerhalb der Abteilung eingehalten werden. Vor allem für unsere jungen Reiterinnen und Reiter aus dem Ponyclub und den ersten Ponystunden eine tolle Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen!

(3) Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp

Jetzt kommt der Galopp dazu – wie auch im Reiterwettbewerb Schritt-Trab erfolgt das Reiten frei in der Abteilung, der Galopp wird einzeln vorgeführt. Auf Anweisung der Trainer und Richter werden verschiedene Hufschlagfiguren gezeigt und der schon etwas gefestigtere Grundsitz präsentiert; gerade für fortgeschrittene Ponystundenreiter und Reiter der Großpferdestunden eine passende Prüfung.

(4) Dressurreiter-Wettbewerb

Jetzt geht es ans Aufgabe reiten! In einer kleinen Abteilung wird eine zuvor bekannt gegebene Aufgabe geritten. Das punktgenaue Ausführen der Lektionen und der dabei stets korrekte Dressursitz fließen in die Bewertung dieser Prüfung mit ein. Diese Prüfung eignet sich für alle ambitionierten Dressur-Nachwuchsreiter.

(5) Springreiterwettbewerb

Wo sind die angehenden Springreiter? Für alle, die bereits mindestens einen Springlehrgang absolviert haben, findet in dieser Prüfung das Reiten über kleinere Hindernisse statt. Dabei beweist Ihr euer gutes Gleichgewicht und Einfühlungsvermögen und absolviert mit eurem Pony gemeinsam den Parcours.

(6) Dressur-Kür

Ihr habt den Traum, zu Musik und am besten noch mit tollen Kostümen durchs Dressurviereck zu schweben wie die ganz Großen? Dann werdet kreativ und bereitet Eure eigene Kür vor: Musik, Kostüme und Aufgabe könnt ihr selbst gestalten und das Ganze dann am großen Turniertag vorführen. Neben den üblichen Kriterien wie Sitz und Einwirkung spielen hier natürlich die kreative Idee und deren Umsetzung eine entscheidende Rolle!

(7) E-Springen

Für alle erfahrenen Springreiter (die mindestens im Besitz des Reitabzeichens Nr. 5 sind) bietet sich in unserem E-Springen die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Nach Kriterien einer Stilspringprüfung gibt es Noten auf das harmonische Bewältigen des Parcours mit dem Pferd oder Pony.

Nach deinem Ritt bespricht der Richter mit Dir, welche Wertnote er Dir gibt und wieso — und was Du zum Beispiel bis zum nächsten Turnier noch weiter entwickeln kannst! Das heißt: Du hast eine Stunde lang die Möglichkeit, Deinen Richter mit Fragen zu löchern und dir Dein Protokoll genau erklären zu lassen. Dann geht es in die Theorieprüfung, bei der Du zeigen kannst, wie fleißig Du mit unseren Lernvideos die Corona-Pause überbrückt hast… Mit den Ergebnissen aus Theorie und Reiten werden die Tagessieger ermittelt, man sammelt aber gleichzeitig auch Punkte für die Serien-Gesamtwertung. Für diese zählen Deine fünf besten Turniere (wer an allen 7 teilnimmt, hat also zwei „Streichergebnisse“). Zusatzpunkte für die Gesamtwertung können außerdem durch die „Pony-Academy-Challenge“ gesammelt werden: Dafür gebt Ihr euren Ordner ab, in dem Ihr alle ausgefüllten Arbeitsblätter zu den Lernvideos abgeheftet habt — diese werden durch eine Jury durchgesehen und bewertet und fließen in Eure Gesamtbewertung mit ein.

Die Gesamtsieger der einzelnen Prüfungen erwartet nicht nur ein toller Ehrenpreis, sie gewinnen außerdem einen zweitägigen Lehrgang mit Ulrike Mohr. 

Nenngeld 59€ / Turniertag (Turniergruppe m.T. 19€ / Turniertag)

(Anzahl der Startplätze begrenzt, Berücksichtigung nach Eingang und nur über Website (Termine / Bensheim))